Der mobile Konzertsaal für echte Männer

Vorheriger ArtikelShakira an der Stange
Nächster ArtikelSchatz, druck doch mal den neuen Bikini aus …

Wouh, was für ein stylisches Teil. Der Colorfly Pocket HIFI C4 PRO 32 GB kann sowohl optisch wie auch soundtechnisch überzeugen. Audiophile werden begeister sein, denn der MP3-Player ist eigentlich gar keiner, obwohl er natürlich auch dieses Dateiformat beherrscht. Eigentlich sollte man ihn aber eher nutzen, um Musik in verlustfreien Formaten wie WAV-, FLAC  oder APE- zu hören. Wer den Unterschied heraushören kann, der ist auch bereit knapp 600 Euro für den Colorfly Pocket HIFI C4 PRO 32 GB auszugeben.

Das Aussehen ist schon mal sehr beeindruckend. Das Gehäuse aus echtem Walnussholz mit in Handarbeit eingeschnitztem Colorfly-Logo der Hamburger Firma auf der Rückseite, auf der Vorderseite ein „echter Schieberegler“ für die Lautstärke.


Colorful Colorfly pocket HIFI C4 Pro 32GB

Die technischen Daten unterscheiden sich gewaltig von denen eines herkömmlichen MP3-Players:

Ein Rauschabstand von 108 dB, Clock Jitter von 1,5 ppm und ein Klirrfaktor von 0,0022% bei 300 Ohm Impedanz. Das kann kein iPod nicht. Aber in dem zigarettenschachtelgroßen Wunderwerk mit seinen 260 Gramm steckt noch mehr. So dient er dank eines Samplingraten-Konverters als Quelle für Hi-Fi-Musik bis 24-Bit/192 kHz und als Digital-Analog-Wandler für eine stationäre Anlage. Dafür besitzt er je einen koaxialen S/PDIF-Ein-/Ausgang mit vergoldeten Kontakten, außerdem einen 6,3-mm-Klinkenanschluss für die klassischen Hi-Fi-Kopfhörer oder den Anschluss an einen Verstärker sowie einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für unterwegs. Der Speicher lässt sich mittels Mikro-SD-Card von 32 auf 64 GB aufrüsten.  Befüllt wird über eine USB-2.0-Schnittstelle.

Quelle: colorfly.eu