Start Blog

Wenn man ein Auto mit Reifen aus Sprungfedern ausstattet

Wenn man ein Auto mit Reifen aus Sprungfedern ausstattet

Wenn man ein Auto mit Reifen aus Sprungfedern ausstattet. Was passiert wohl, wenn man ein Auto mit einem Reifen aus Sprungfedern ausstattet? Das dachte sich dieser russische Mechaniker und hat es einfach mal ausprobiert. Kann man machen …

Siehe auch Wie man aus Panzertape einen Ersatzreifen basteltEinfach mal so tun als würde man Autoreifen stehlenReifenwechsel während der Fahrt Teil 2 und Verrückte Saudis: Reifenwechsel während der Fahrt.

Wenn man ein Auto mit Reifen aus Sprungfedern ausstattet


Using springs instead of rubber tires – Russland, russisch, Russen, Umbau, Eigenbau, DIY, Selbstbau, Handwerker, Techniker, Mechaniker, Werkstatt


Robin Holzken auf den Bahamas für Sports Illustrated Swimsuit

Robin Holzken auf den Bahamas für Sports Illustrated Swimsuit

Die wunderschöne Niederländerin Robin Holzken auf den Bahamas für Sports Illustrated Swimsuit. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

Robin Holzken auf den Bahamas für Sports Illustrated Swimsuit


Robin Holzken Takes You With Her To Watch The Bahamas Sunrise | Sports Illustrated Swimsuit – Robin Holzken auf den Bahamas für Sports Illustrated Swimsuit, schöne Frauen, Bademoden, Sommer, Sonne, Strand, Meer

BITCOIN MINING FÜR ALLE!

Mini-Serie – Die besten Partyorte in Köln

Die besten Partyorte in Köln

GerdRohsDesign / Pixabay

Die besten Partyorte in Köln

Wer eine geile Party erleben will, der sollte die Metropole Köln nicht vergessen. Natürlich lässt es sich in vielen Städten Deutschlands feiern, doch in Köln steppt der Bär. Mit vielen tollen Clubs und Ortschaften kann sich die Stadt am Rhein sehen lassen. Schon ab 20 Uhr kann es in der Woche oder am Wochenende losgehen. Eingeladen sind nicht nur junge Besucher, sondern auch einige Mitmenschen, die eine andere Altersklasse erreicht haben. Mit vielen anstehenden Veranstaltungen kann die Stadt Köln sehr schnell überzeugen. Und wer keine anstehende Veranstaltung in der Innenstadt der Kölner Metropole findet, der kann die vielen Clubs auf den Kölner Ringen besuchen.

Die angesagten Party Orte in Köln

Wer nach Köln reist, der kann natürlich auch die Partymeile der Stadt besuchen. Im Handumdrehen findet man hier die passende Partyortschaft für sein eigenes Vergnügen mit dem Escortservice Köln. Besonders zu empfehlen ist das Bootshaus, welches in Köln die beste Party bieten kann. Wer auf Schlager und Dance steht, der kann sich im Roonburg einfinden. Aber auch das Cologne After 7 ist schnell mit auf die Liste der besten Partyorte einzutragen.

Party machen am Rhein

Natürlich lassen sich nicht nur in der Innenstadt von Köln geile Partys feiern, sondern auch die Stadtfeste sollte man nicht vergessen. Diese sorgen im Sommer für besondere Highlights. Am Rhein lässt es sich besonders gut feiern. Ob privat mit der Familie oder den Freunden, das Rheinufer bietet immer ausreichend Platz. Abseits der Partys und der Party Location lässt es sich in Köln natürlich auch besonders gut entspannen.

Extrem schöne Bilder – Drift-Event mit Drohne aufgenommen

Extrem schöne Bilder – Drift-Event mit Drohne aufgenommen

Extrem schöne Bilder – Drift-Event mit Drohne aufgenommen. Bei einem Drift-Event in der Import Alliance Atlanta zeigt ein Drohnen-Pilot sein ganzes Können und fabriziert dadurch wunderschöne Bilder.

Siehe auch Angeln mit der Drohne – Mavic Pro bringt ein Kajak zurückEcht jetzt? Die Dildo Drohne kommtDrohnen begleiten nackte Tänzer und Per Drohne Bier liefern lassen.

Extrem schöne Bilder - Drift-Event mit Drohne aufgenommen


Drifting will never be the same | FPV Drone Chase – Extrem schöne Bilder – Drift-Event mit Drohne aufgenommen, Drift, driften, schleudern, Dronen, Drohnen, fliegen


Der Bierbauchkalender von Kristina Sprenger

Der Bierbauchkalender von Kristina Sprenger

Der Bierbauchkalender von Kristina Sprenger

Der Bierbauchkalender von Kristina Sprenger. Ich habe euch schon viele aussergewöhnliche Kalender vorgestellt. Von Autos über Karpfen bis zu Waffen war für echte Männer alles dabei. Vor kurzem bin ich auf den Bierbauchkalender der Stylistin Kristina Sprenger gestossen. Sie arbeitet als Make-up Artist, Bodypainterin und Maskenbildnerin. Kristina stand mir für eine kleine Auskunft zur Verfügung. Hier schildert sie, wie es zur Idee und der Umsetzung vom Bierbauchkalender gekommen ist:

„Bodypaint ist unter anderem eine tolle Möglichkeit auf Messen die Blicke und Besucher an einen Stand zu locken. Leider ist dies Möglichkeit hier in Liechtenstein und auch in der Schweiz noch nicht sehr verbreitet. Mir war es ein Anliegen diese Möglichkeit der Werbung potentiellen Kunden anzubieten und dafür brauchte ich eine Idee und ein paar Bilder. Bei einem Spaziergang kam mir dann die Idee wie wäre es Biermarken direkt auf Bierbäuche zu malen, denn was gibt es passenderes als Werbung da zu platzieren wo sie Sinn macht. Da ich für kreative Ideen meist noch eine zweite Meinung möchte fragte ich am Abend meinen Mann wie er darüber denkt und er fand es klasse.

Ich schrieb einem befreundeten Fotografen (Chris Marogg) ob er Lust hätte die Idee mit mir umzusetzen. Er sagte sofort ja und trotz seiner sofortigen Zustimmung war ich sehr skeptisch ob wir überhaupt einen Bauch finden würden der sich vor die Kamera stellt. Aus der Erfahrung weiss ich, dass es schwieriger ist Männer für ein Fotoprojekt zu finden. Aber wer nicht probiert gewinnt nichts, also postete ich ein Foto auf Facebook im September 2017, dass wir einen biertrinkenden Mann mit Bierbauch und Bart suchen gerne mit Handwerkerhänden. Der Post wurde innerhalb von 3 Tagen über eine Million Mal gesehen und x-mal geteilt. Ich war baff und auch etwas überfordert mit den vielen Bewerbungen die ich plötzlich bekommen hatte. Es waren ca. 400 Bewerber die gerne dabei sein wollten. Schnell war klar, wir konnten dank der riesigen Rückmeldung nicht nur einen Bauch bepinseln, sondern wir mussten mehreren Männern die Möglichkeit geben. Die Auswahl beanspruchte einige Tage aber die Freude war riesig, dass meine Idee so gut ankam und wir luden 14 Personen ein an einem Wochenende für uns Model zu stehen.

An dem sehr strengen aber extrem witzigen Wochenende kamen von den 14 geplanten Männern nur 12 nach Einsiedeln ins Fotostudio. Das Feedback der Kandidaten aber auch der Begleit-Person war unglaublich. Am Sonntagabend, nachdem alles aufgeräumt war saßen wir noch beisammen. Als wir die Verträge und Bilder durchsahen war uns klar: die Bilder sind viel zu schade um sie nur online zu stellen. Und hei, 12 Kandidaten sind genau 12 Monate – wir machen einen Kalender.

In einer Hau-Ruck Aktion gestalteten wir einen Kalender und konnten Ende November die ersten Exemplare verkaufen. Das Jahr war schon fast um und trotzdem konnte wir ohne jegliche Werbung zu schalten unsere Kalender unter die Leute bringen. Für uns war klar: wir müssen dieses Projekt weiterführen. Im Frühling dieses Jahres als es darum ging ein Wochenende zu suchen an dem Chris und ich Zeit haben wurde ich wieder skeptisch. Wir hatten doch so viele Bewerber, würde sich überhaupt nochmals jemand melden. Aber ich wollte es versuchen und so stellten wir anfangs Mai ein Foto auf Facebook das wir Kandidaten für den neuen Bierbauch Kalender suchen.

Der Bierbauchkalender von Kristina Sprenger 2

Mein Postfach explodierte erneut und die Lawine an Mails hörte nicht mehr auf. Plötzlich stand mein Telefon nicht mehr still und Radio Stationen aus der Schweiz, Deutschland, Mallorca und auch Zeitungen wollten unbedingt ein Interview mit mir.
Wir waren (und sind es immer noch) überwältigt davon wie viral unser Post ging. Wir haben in der Zwischenzeit über 3.5 Millionen Menschen damit erreicht. Für mich ist diese Zahl unvorstellbar da ich aus einem Land komme das gerade mal 37.000 Einwohner hat.

Ich war knapp 3 Wochen damit beschäftigt alle Mails zu beantworten und einen Überblick zu behalten wem ich schon was geschrieben hatte. Ca. 1.000 Männer meldeten sich bei uns, weil sie gerne als Model dabei wären. Am Schluss entschieden wir uns für 13 Kandidaten welche wir nach Einsiedeln einluden. Damit war die Arbeit jedoch noch nicht getan, da wir noch die Logos aussuchen mussten welche in keinem Zusammenhang mit den Brauereien stehen. Wir suchten Bier-Logos welche in einer Stunde „mal-bar“ sind da wir an dem Shooting-Wochenende jede Stunde einen anderen Kandidaten bemalen.
Als die Logos definiert waren kümmerten wir uns um Druck und Versand und wir versuchten ein witzige Ideen zu Planen damit der Kalender ein paar „Specials“ beinhaltet.
An dem besagten Wochenende hatten wir alle Hände voll zu tun aber wir können auch diese Jahr wieder sagen wir haben hart gearbeitet aber extrem viel gelacht und es ist einfach unbeschreiblich schön die stolzen Männer vor der Kamera zu sehen.

Seit dem 01.08.2018 ist unser Kalender nun fertig und wir freuen uns riesig, dass er auch dieses Jahr wieder so unterschiedliche Charaktere zeigt. Und wir sind uns sicher. Auch nächstes Jahr werden wir wieder einen Kalender machen.“

Kristina Sprenger Visagistin

Hier noch der Link zum Bierbauchkalender, falls ihr euch das tolle Teil bestellen wollt und ein Video zum Making of.


Bierbauch Kalender 2018 – Der Bierbauchkalender von Kristina Sprenger

Ein ferngesteuerter Panzer ist meine neue Passion

Ein ferngesteuerter Panzer ist meine neue Passion

Ein ferngesteuerter Panzer ist meine neue Passion. Ich bin ein grosser Fan ferngesteuerter Geräte. Ob Drohne, Auto oder seit neuestem Panzer. Ihr kennt ja vielleicht einige meine Postings über RC Modelle: Ferngesteuertes Flugzeug landet und startet auf einem ferngesteuerten FlugzeugträgerFerngesteuerter Mini-Schneepflug für Kältemuffel und Ferngesteuerter Truck mit Power.

Angefangen hat alles mit einer kleinen Einstiegs-Drohne, für mich die „Einstiegs-Droge“ 😉 Bereits für weit unter fünfzig Euro lässt sich minutenlange Spass haben mit den kleinen wendigen Fluggeräten. Danach schaffte ich mir einen RC-Buggy für 150 Euro an, der mit über 50 km/h durch die Gegend brettert. Das vierjährige Töchterchen, für die offiziell all die Modelle beschafft wurden, zeigt sich durchwegs begeistert.

Grossen Respekt hat sie vor meiner neusten Errungenschaft, einem Leopard 2A6 in Natotarn mit IR Schussfunktion im Massstab 1:24 für um die 160 Euro. Was soll ich sagen, das Teil ist der absolute Hammer. Der Panzer, bestellt bei panzer-depot.de, sieht fast wie das Original aus (ok, deutlich kleiner und nicht so schwer), verfügt über einen beweglichen Turm, hat eine sehr realistische Schussfunktion mit Rückstosssimulation, Sound und Beleuchtung, eine Proportionale Steuerung und Einzelradaufhängung. Bei der Lieferung kommen natürlich eine bestens erklärende Bedienungsanleitung, die handliche Fernsteuerung und einige Zubehörteile mit. Was will Mann mehr?

Ich bin kein Freund von echten Waffen, ich lehne jede Art der Gewalt ab. Für mich sind Spielzeugwaffen und ferngesteuerte Panzer aber Teil der Realität. Ich möchte meinen Kindern vermitteln, das gibt es und als Spiel ist es ok. Echten Waffen oder Panzern sollen sie aber bitte möglichst aus dem Weg gehen. Selber bedienen darf „die Grosse“ den Leo eh noch nicht, denn der Panzer ist nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren.

Wenn wir zusammen mit dem Leopard am Spielplatz vorbeirollen hält es kein Kind auf der Schaukel oder Rutsche. Die Sandförmchen bleiben links liegen und ein lautes „ohhh“ und „wouh“ schallt herüber … 😉

Ein ferngesteuerter Panzer ist meine neue Passion


VSP VsTank Pro Leopard 2 A6 – Ein ferngesteuerter Panzer ist meine neue Passion


Mini-Serie – Düsseldorfs größte Open Air Partys kennenlernen

Düsseldorfs größte Open Air Partys kennenlernen

bernd_lindner_98 / Pixabay

Düsseldorfs größte Open Air Partys kennenlernen

Wer im Sommer nach Düsseldorf reist, sollte nicht nur den Rhein genießen, sondern auch die größten Open Air Partys, die Düsseldorf zu bieten hat. Der Rhein ist natürlich ein Highlight, welches viele Besucher unbedingt sehen wollen. In diesem Zusammenhang kann man aber auch gleich den Japan Tag genießen. Mit einer gigantischen Open Air Party direkt am Rhein kann man das Japanfeeling, welches in Düsseldorf sehr stark verbreitet ist, erleben. Das Feuerwerk zum Abschluss ist natürlich das absolute Highlight. Doch nicht nur der Japantag sollte verlockend sein, auch die größte Open Air Party, die Düsseldorf zu bieten hat. In diesem Fall handelt es sich um die White Party. Diese findet jährlich statt und lockt zahlreiche Besucher an.

Das Sonnendeck in Düsseldorf genießen

Ein absoluter Insider-Tipp ist das Sonnendeck in Düsseldorf. Hierbei handelt es sich um einen Ort, der direkt am Rhein gelegen ist und nicht nur Party Location bietet, sondern auch eine Strandbar. Der Geheimtipp ist bei Bewohnern in der schönen Stadt Düsseldorf beliebt, dort finden Sie die reichen und schönen und auch die Damen des High Class Escort Düsseldorf. Auch Urlauber sollten diesen Ort besuchen. Neben der internationalen Kost können hier zahlreiche Cocktails in der Strandbar genossen werden. Auf der Terrasse, die mit stylischen Lounge Bereichen dekoriert wurde, kann man die eine oder andere Open Air Party verfolgen.

Weitere Strand Bars in Düsseldorf

Das Düsseldorf nicht nur Gemütlichkeit bieten kann, zeigen die zahlreichen Strandbars und Beach Clubs in Düsseldorf. Eine der bekanntesten Strandbars ist das Kasematten, welches direkt in Düsseldorf liegt. Hier können sich Liebhabern von Fisch und Meeresfrüchten an einer Terrasse am Rhein mit verschiedenen Open Air Veranstaltungen bespaßen lassen. Natürlich lassen sich noch zahlreiche andere Orte in Düsseldorf finden, die diesen Spaß bieten. Das Prinz ist eine der angesagten Strandbars in Düsseldorf. Hier kann man nicht nur Düsseldorf von seiner schönsten Seite erleben, sondern auch im Beachclub oder im Biergarten die Seele baumeln lassen.

Ein echter fliegender Iron Man Anzug

Ein echter fliegender Iron Man Anzug

Ein echter fliegender Iron Man Anzug. Dieser Anzug ermöglicht es, wie Iron Man im echten Leben durch die Luft zu fliegen. Mit der Gerätschaft soll man bis zu dreieinhalbtausend Meter hoch und 50 km/h schnell durch die Gegend düsen können. Der Iron Man Jet-Anzug wird von fünf Mikro-Jet-Triebwerken angetrieben, zwei an jedem Arm und eins auf dem Rücken, so dass der Träger die volle Kontrolle über den Anzug hat, genau wie ein echter Superheld.

Der Erfinder Richard Browning gründete Gravity Industries, um Menschen den Traum vom fliegen zu verwirklichen. Angeblich wurde er nicht vom Hollywood-Blockbuster Iron Man inspiriert, aber die Arbeit des Special-Effects-Team aus dem Film hat ihn doch sehr beeindruckt.

Als nächstes will Gravity einen Jet-Anzug bauen, der mit Strom betrieben wird, sowie einen Rennwettbewerb starten. Und der coole Anzug kann auch gekauft werden, für ganz bescheidene 443.000 US Dollar.

Siehe auch Der unglaubliche Lamborghini Aventador „Iron man“ von Rene TurrekEin Iron Man Kostüm nur aus BallonsFunktionsfähiger Iron Man Handschuh mit Laser und Der perfekte Iron Man Anzug.

Ein echter fliegender Iron Man Anzug


real life Iron Man jet suit – Ein echter fliegender Iron Man Anzug – Eigenbau, Selbstbau, DIY, Umbau, fliegen, fliegt, schweben, schwebt


Vita Sidorkina Uncovered für Sports Illustrated Swimsuit

Vita Sidorkina Uncovered für Sports Illustrated Swimsuit

Vita Sidorkina Uncovered für Sports Illustrated Swimsuit. Die perfekte Foto-Aufnahme ist nicht immer einfach hinzubekommen, wie Vita Sidorkina erklärt. Fashion-Shootings sind wie ein Workout, zuerst muss man sich aufwärmen, um dann hineinzugrooven … 😉

Vita Sidorkina Uncovered für Sports Illustrated Swimsuit


Vita Sidorkina Has To Overcome Some Difficulties| Uncovered| Sports Illustrated Swimsuit – Vita Sidorkina Uncovered für Sports Illustrated Swimsuit, Mädchen, Mädels, Models, schöne Frauen, sexy, Videos, Photos, lasziv, heiss, Erotik, knackig

Kiki-Challenge – Aus dem fahrenden Auto aussteigen und tanzen

Kiki-Challenge – Aus dem fahrenden Auto aussteigen und tanzen

Kiki-Challenge – Aus dem fahrenden Auto aussteigen und tanzen. Es gibt mal wieder eine neue Herausforderung für geistige Tiefflieger. Bei der Kiki-Challenge oder auch In-my-Feelings-Challenge steigen sehr, sehr, sehr naive Menschen aus fahrenden Autos aus und tanzen anschliessend auf der Strasse eine Choreografie zu Rapper Drakes Song „In my Feelings“. Den Namen hat die gefährliche Challenge von den Lyrics des Songs erhalten. In dem Lied heisst es u.a. „Kiki, do you love me? Are you riding?“. Mit dem neuen Trend im Netz bringt man nicht nur sich selbst sondern auch andere Verkehrsteilnehmer in ernsthafte Gefahr, siehe das dritte Video. Leute, muss man das echt erst erklären!?

Kiki-Challenge - Aus dem fahrenden Auto aussteigen und tanzen


Girl dance in car and copy by men and he fail || risk driving


Ashley Schultz – How To Get Into A Pink Mercedes AMG GT (2018)


This Opened His Car Door To Dance a Lil And Accidentally Locked His Car, Kiki-Challenge – Aus dem fahrenden Auto aussteigen und tanzen, Tanz