Zeige hierhin wenn Du sexy bist – The New York Subway Signs Experiment

Ich war letzte Woche in New York und bin mit der U-Bahn gefahren, übrigens eine der saubersten und sichersten der Welt. Mir ist in der Mitte der Haltestationen dieses schwarz-weiss gestreifte Schild nicht aufgefallen. Auch nicht, dass erst ein Zugführer mit der Hand auf dieses Schild zeigen muss, bevor sich die Türen der Wagons öffnen. Aus Sicherheitsgründen wird diese Geste verlangt, um sicherzustellen, dass der Zug vollständig in der Station angekommen. Wie beim vielen Dingen in der USA, eine völlig rückständige, aber funktionierende Technik.

Die U-Bahn-Führer müssen den ganzen Tag lang, in jedem Zug, bei jedem Halt, an jeder Station, auf dieses Schild zeigen. Sie verbringen ihre komplette Zeit, meist alleine, im Führerstand. Rose Sacktor und Yosef Lerner beschlossen, diesen Bahnmitarbeitern Wertschätzung für ihre Arbeit zu zeigen und haben eine humorvolle Aktion gestartet.

Die beiden bedruckten Papptafeln mit lustigen Sprüchen und postierten Freunde damit direkt neben den schwarz-weiss gestreiften Schildern in den U-Bahn-Stationen. Es war klar, die U-Bahn-Fahrer mussten die Texte lesen. Und bei „Zeige hierhin, wenn Du keinen Unterhosen trägst“, kann auch ein Zugführer nicht ernst bleiben und ein breites Grinsen überzieht seine Lippen. Schöne Aktion! 😉

Folgende Sprüche wurden verwendet:

– You are not wearing pants right now
– You have taken a selfie while driving
– You have seen a passenger naked
– Shoot the target with your laser finger [bullseye]
– You are dead sexy
– You still love Thomas The Tank Engine
– Snape kills Dumbledore
– The 2nd Ave Subway is a lie
– NY is the greatest city in the world


Zeige hierhin wenn Du sexy bist – The New York Subway Signs Experiment