Fotografieren in Berlin: 101 tolle Bildideen in der Hauptstadt

Vorheriger ArtikelEtwas Wind und Regen oder doch eine Naturkatastrophe?
Nächster ArtikelDie heissesten Spielerfrauen der Fussball Europameisterschaft 2016

Fotografieren in Berlin: 101 tolle Bildideen in der Hauptstadt. Der Ratgeber für Foto-Einsteiger

Lars Poeck betreibt einen erfolgreichen Blog unter ig-fotografie.de. Besonders seine „Lost Places“ gefallen mir. Er ist vor ein paar Jahren nach Berlin gezogen und hatte die Idee, die Stadt mit Fahrrad und Fotoapparat zu erkunden. Dabei kam er auf die Ideen, seine Bilder in einem Buch zu veröffentlichen: „Fotografieren in Berlin“. Dieses Buch ist quasi zweierlei, ein Ratgeber für Foto-Einsteiger, die Fotografie erlernen möchten und eine etwas andere Stadtführung durch die Hauptstadt. Lars verrät seine 101 liebsten Foto-Orte, dabei gilt es geheime Ecken, aber auch bekannte Orte, aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Fotografieren in Berlin: 101 tolle Bildideen in der Hauptstadt Fotografieren in Berlin: 101 tolle Bildideen in der Hauptstadt. Der Ratgeber für Foto-Einsteiger

Dadurch werden Foto-Anfänger oder ambitionierter Hobby-Fotografen beiderlei bedient. Es wird sehr genau erklärt, wie man seine Kamera bedient und das Beste herausholt, wie man Licht ideal einsetzt und wie man zu jeder Tages-und Nachtzeit die besten Bilder macht. Auf „ISO“ wird eingegangen, Belichtungs-und Verschlusszeit erklärt und darüber informiert, was eigentlich eine Blende ist und wie die Kamera am Besten einzustellen ist. Lars informiert ausführlich, wie man Landschaftsaufnahmen in Szene setzt und was bei Portrait-Fotos zu beachten ist. Ein sehr gelungenes Buch, ideal Für Foto-Anfänger, die nicht nur mit dem Automatik-Programm Bilder aufnehmen möchten.

Ein Artikel von unserer Redaktions-Biene Katrin.

Fotografieren in Berlin: 101 tolle Bildideen in der Hauptstadt. Der Ratgeber für Foto-Einsteiger – Anleitungen, Hilfen, Fotografieren, Photographieren