Männer-Test – Lieber Elektro-Schocks als Langeweile

Meditieren, Tagträumen oder einfach nur Nichtstun, das fällt den meisten Menschen einer US-Studie zufolge schwer. Psychologen der Universitäten von Virginia und Harvard fanden in elf verschiedenen Experimenten an mehr als 200 Menschen zwischen 18 und 77 Jahren heraus, dass viele Teilnehmer lieber ein Buch lesen, Musik hören oder ihr Telefon bevorzugen, statt einfach gar nichts zu tun. So weit, so gut. Aber die Studie, die in der Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht wurde, zeigte für mich Erschreckendes. Einige der Teilnehmer waren eher bereit, sich selbst leicht zu verletzen, als nichts zu tun. In einem Experiment gingen sogar zwei Drittel der Männer und ein Viertel der Frauen so weit, sich einen leichten elektrischen Schock zuzufügen, als sie mit ihren Gedanken allein waren. Jungs, das hätte ich echt nicht gedacht, bevor es euch langweilig wird, verpasst ihr euch lieber Stromstösse! 😉