Männer schlaft mit vielen Frauen! – Das ist gut für eure Prostata-Gesundheit

Wenn das mal keine gute Nachricht ist. Sex mit vielen Frauen soll uns Männer vor Prostatakrebs schützen. Einer Studie zufolge weissen Männer, die mit mehr als 20 Frauen geschlafen haben, ein deutlich geringeres Prostatakrebs-Risiko auf, als monogame oder keusche Männer. Wenn das nicht ein Freibrief für uns ist …
Die Studie der Université du Québec und der Universität von Montreal, Kanada, zeigt, es gibt einen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Sexualpartner und dem Risiko für Prostatakrebs. Also: je mehr Frauen, desto geringer ist die Gefahr von Krebs. Sex mit vielen Partnerinnen ist also der Gesundheit des Mannes förderlich.

Eigentlich wollten die Wissenschaftler herausfinden, was die Entstehung des Männer-Tumors beeinflusst. Hierzu wurden 3.000 Probanten auch nach ihrer Sexualorientierung und ihren sexuellen Gewohnheiten befragt. Das überraschende Ergebnis: Ab Frau Nummer 20 sinkt Prostatakrebs-Risiko um knapp ein Drittel. Nur am Rande, deutsche Männer haben durchschnittlich nur sieben Partnerinnen im Laufe des Lebens. Das überrascht dann auch mich … 😉

Aber natürlich, und das nur der Vollständigkeit halber, ist nicht Anzahl der unterschiedlichen Frauen wichtig, sondern einfach nur die Häufigkeit der Ejakulationen. Regelmässige Samenergüsse, am besten mindestens zweimal in der Woche, schützen die Prostata vor Entzündungen und Krebs. Dabei ist es völlig egal, wie Mann zum Orgasmus kommt, mit einer Partnerin, mit vielen Mädels, oder wenn er auch mal selbst Hand anlegt.

Quelle: huffingtonpost.de – Männer schlaft mit vielen Frauen! – Das ist gut für eure Prostata-Gesundheit

schenzai / Pixabay