Dein Auto braucht einen Schnurrbart

Vor kurzem erst habe ich die Autowimpern vorgestellt, jetzt gibt es das männliche Gegenstück: Der Carstache ist die wahrscheinlich erste automobile Gesichtsbehaarung der Welt. Carstache-Gründer Ethan Eyler ist stolz auf seine Erfindung. Augenzwinkernd bezeichnet er sein Unternehmen als „Weltmarktführer für automobile Gesichtsbehaarung“ und Carstache sei offiziell anerkannt durch das Amerikanische Schnurrbart-Institut.

Es gibt die flauschigen Schnauzbärte inzwischen in kräftigem Orange, ehrwürdigem Grau, Grizzly-Braun, schrillem Pink oder Lila, in Blond, Schwarz und sogar mit dem Star Spangled Banner, der amerikanischen Flagge. Das Fell, so teilt das Unternehmen mit, sei natürlich kein echtes Einhorn-Fell. „Es wurden keine Einhörner verletzt oder getötet für die Herstellung Ihres Carstache“, es handelt sich um Kunstfell. Befestigt wird der Carstache mit drei Kordeln am Kühlergrill. Bei Autos ohne Kühlergrill geht das natürlich nicht. So entschuldigt sich Ethan Eyler bei allen Porsche- und VW-Käfer-Fahrern für diese Unannehmlichkeit.

(Bart, Bärte, Rasur, rasieren)