Do It For Denmark – „Bumst für Dänemark“ hat funktioniert

Vorheriger ArtikelKelly Brook hat laut Wissenschaftlern den perfekten Körper
Nächster ArtikelBrünette von den gestählten Körpern der UFC Fighters fasziniert

Do It For Denmark – „Bumst für Dänemark“ hat funktioniert

Könnt ihr euch noch an den Clip „Do It For Denmark – Kinder machen für Dänemark“ erinnern? Neun Monate, nachdem diese Werbung ausgestrahlt wurde, kamen tausende Kinder mehr zur Welt.

Dänemark hat, wie fast alle westlichen Industrienationen, ein grosses Nachwuchsproblem. Die Geburtenzahlen sind seit Jahrzehnten rückläufig und langfristig schrumpft die Bevölkerung. Das dänische Reisebüro „Spies Travel“ hat sich vor einiger Zeit nicht ganz uneigennützig eine besondere Werbekampagne ausgedacht, um das Baby-Problem zu lösen und Profit daraus zu schlagen.

In den Ferien, so das Unternehmen, hätten Paare nun mal viel mehr Sex und forderte die Dänen auf, einen romantischen Urlaub zu buchen. Darauf gab das Reisebüro für Paare quasi einen „Eisprung-Rabatt“. So wurden Grosseltern mit Enkelwunsch aufgerufen, ihre Kinder und deren Partner in den Urlaub zu schicken.

Und die Kampagne zeigt Erfolg: Es sollen nach Schätzungen bis Ende August 16.000 Babys zur Welt kommen sein. Gut 1.200 mehr als vergangenen Sommer. Zum ersten Mal seit vielen Jahren könnte 2016 demnach die Marke von 60.000 Geburten geknackt werden.

Die Dänen sollten allerdings so weitermachen. Denn trotz Babyboom bekommen sie bislang im Durchschnitt nur 1,7 Kinder. Das ist noch immer zu wenig, um die Bevölkerungszahl aufrecht zu erhalten.

Quelle: n-tv.de


DO IT FOR MOM (Do it for Denmark 2) | Spies Rejser – Do It For Denmark – „Bumst für Dänemark“ hat funktioniert, Kinder, Baby, Nachwuchs, Liebe, Erotik, Sexualität, bumsen, vögeln, Beischlaf, Grosseltern, Oma, Opa, Geburt, Männer und Frauen, Eltern