Trailer zu Iron Sky 2 – The Coming Race

Keine Verschwörungstheorie ist abstrus genug, um von, nun, sagen wir mal „ganz besonderen“ Menschen geglaubt zu werden. Ich mag jetzt hier nicht auf falsche 9/11-Theorien, die total bescheuerten Chemtrails oder die unglaublich dumme BRD-GmbH-Geschichten eingehen. Unwahres, und wenn man es noch so oft wiederholt, wird dadurch nicht wahr. Jungs, die ihr auf Fakten und Beweise setzt, ihr werdet eine Riesengaudi mit „Iron Sky 2“ haben. Nach den Nazis auf dem Mond widmet sich Regisseur Timo Vuorensola nun unter anderem der Hohlwelttheorie. Es gibt reptilienartige Übermenschen zu sehen, die im Inneren der Erde auf Dinosauriern reiten. Äh, ja, genau.

Im ersten Teil von Iron Sky durften wir dem Vorhaben beiwohnen, das sich die Nazis nach Kriegsende auf die dunkle Seite des Mondes verkrochen haben, um ihren fiesen Gegenschlag mit fliegenden Untertassen zu planen. Ein abstruser und kruder Film mit einigen Lachern. In Iron Sky 2 – The Coming Race erfahren wir, dass die Präsidentin der Vereinigten Staaten in Wirklichkeit ein Reptil ist. Nach einem Atombomben-Einschlag in Washington verschwindet sie zum Mittelpunkt der Erde. Dort trifft sie auf einen Tyrannosaurus Rex und dessen Reiter, der ziemlich an Adolf Hitler erinnert.

Iron Sky 2 wird diesmal komplett über Crowdfunding finanziert. Es soll damit sichergestellt werden, dass wirklich niemand Einfluss auf den Film nehmen kann. Das sei beim ersten Teil noch problematisch gewesen, soll sich aber nun ändern. Die erste Hürde von 180.000 US-Dollar wurde bereits genommen. Insgesamt ist ein Budget von 15 Millionen das Ziel. Die ersten Spezialeffekte sehen für einen Low-Budget-Film schon ganz erstaunlich gut aus. Hohlwelttheorie, Saurier, Nazis und Reptilienwesen, Timo Vuorensolan hat sich einiges vorgenommen, das wird vielleicht ein riesiger Spass … 😉


IRON SKY 2 Trailer [2016] | HD – Trailer zu Iron Sky 2 – The Coming Race – Fiese und dumme Nazis im schlechtesten Film der Welt – Filmkritik