Jugendlicher will wegen Handy kompletten See durch ein Klo spülen

Ein 16-Jähriger aus Meppen, Stadtteil Rühle, hat versucht einen See in eine Toilette zu pumpen, um an sein Handy zu kommen, das ihm ins Wasser gefallen war. Dem besonders schlauen Jugendlichen ist im 80 Meter langen Anglerteich des örtlichen Fischerei-Vereins „Catch and Kill“ sein Samsung Smartphone verloren gegangen. Als auf seine Bitte, einen Taucher mit der Wiederbeschaffung zu beauftragen, abgelehnt wurde versuchte er, den Teich heimlich in ein nahegelegenes Klo zu pumpen. Einen Teich mit immerhin zwei Millionen Liter Wasser. Es gibt also Leute, die einen kompletten See mit Fröschen, Fischen und anderem Getier durch die Toilette spülen, um ihr (vermutlich kaputtes) Handy wieder zu finden.

Jugendlicher will wegen Handy kompletten See durch ein Klo spülen
takazart / Pixabay