Flirten über den Wolken – Finde Deinen Partner mit Virgin America

Vorheriger ArtikelWie Männer und Frauen Auto fahren als Bildersuche bei Google
Nächster ArtikelWool & Prince – Hemd 100 Tage am Stück tragen ohne zu waschen

Einen Partner suchen auf der Ü30- oder einer Afterwork-Party ist passé. Die Fluglinie Virgin America des britischen Milliardärs Richard Branson offeriert flirtwilligen Passagieren ganz neue Möglichkeiten. Sie können andere Fluggäste auf Drinks und Snacks einzuladen. Die „Von-Sitz-zu-Sitz-Lieferung“ wird auf der Website von Virgin America als zweitwichtigste Annehmlichkeit an Bord angepriesen. Auch findet sich dort bereits der Hinweis, dass sich kaum etwas besser eigne, um „das Eis zu brechen“. Man solle sich einfach „jemanden aussuchen“, das Bordpersonal erledige den Rest.

Er sei zwar niemand, der wettet, so Branson, „aber Deine Chance, das Flugzeug zu zweit zu verlassen, liegen zumindest bei 50 Prozent. Viel Glück da oben!“ Der Nachrichtensender CNN stellte die Frage, ob künftig männliche Fluggäste auf der Suche nach potentiellen Partnern pausenlos im Flugzeug auf und ab gehen werden. Und das Webportal Gawker antwortet Branson: „Ich bin niemand, der wettet, aber die Chancen, dass Virgin damit die gesamte weibliche Kundschaft verliert, liegen bei mindestens 100 Prozent.“ 😉


Sir Richard Branson’s Guide To Getting Lucky – Fliegen und Flirten – Flugzeuge als Flirtbasis – Fliegen, Fluglinie, Fluggesellschaft