Studenten in den USA müssen vor dem Sex nun eindeutiges „Ja“ einholen

Schöne neue Welt im US-Bundesstaat Kalifornien! Amerikanische Studenten müssen zukünftig vor dem Sex ausdrücklich die Zustimmung des Partners einholen. Zudem müssen sie unbedingt darauf achten, ob dieser nicht zu betrunken ist, unter Medikamenteneinfluss steht oder Drogen genommen hat. Durch diese klare Definition soll die Verfolgung sexueller Übergriffe erleichtert werden. Mit dem „Yes means Yes“-Gesetz, das der kalifornische Gouverneur Jerry Brown in Kraft setzte, sollen sexuelle Übergriffe auf dem Campus verhindert werden. Grundsätzlich sicher keine schlechte Idee, aber wie stellt man sich die Umsetzung der neuen Regel im Alltag vor? Muss man vor dem Beischlaf ganz offiziell um die „Freigabe“ bitten? Wie erfolgt der Nachweis? Muss ich die Antwort des Partners mit dem Diktiergerät oder Mobiltelefon aufzeichnen oder besser seine Einverständniserklärung auf einem Stück Papier unterschreiben lassen? Wie eingangs erwähnt, „schöne neue Welt“ …

geralt / Pixabay
geralt / Pixabay

Quelle: ntv.de – Studenten in den USA müssen vor dem Sex nun eindeutiges „Ja“ einholen