Die Frau die mit 10.000 Männern schlief möchte sich zur Ruhe setzen

Reife Leistung! Gwyneth Montenegro, eine 36-jährige ehemalige Escort-Dame aus Australien hat im Laufe ihrer Kariere in den letzten zwölf Jahren mit sage und schreibe 10.091 (in Worten: zehntausendundeinundneunzig) Männern Sex gehabt. Jetzt ist die Gute, die zwischen 500 bis 1.000 Australische Doller pro Stunde verlangt hat, bereit für den Richtigen. Vorher aber schrieb sie noch ein Buch über ihre Geschichte. Darin erzählt sie von dem Sex mit ihren Freiern Gentleman, darunter namhaften Juristen, Politikern und Musikern.

Seit Veröffentlichung ihrer Story im Sommer 2014 erreichten sie bereits 80 Heiratsanträge. Es herrscht also aktuell kein Mangel an potentiellen Beziehungs-Kandidaten, nur der passende, ihr Seelenverwandter, war eben noch nicht dabei. Die Suche nach diesem Partner fürs Leben hat sie auch dazu bewogen, ihren Job aufzugeben. Und sie war, laut eigenen Angaben, sehr gut in dem, was sie tat. In der langen Zeit, in der sie Geld für Sex nahm, erhielt sie Tiefe Einblicke in die Wünsche von Männern, in das, was Männer von einer Frau wirklich wollen. Sie wäre gut vorbereitet auf eine echte Beziehung. „Ich glaube, ich habe ein tieferes Verständnis für Männer als jede zuvor.“ Nur, wie geht Mann damit um, dass seine Partnerin vor ihm mit über 10.000 Männern in der Kiste war … ?


10,000 Men and Counting (English Edition)


10,000 Men and Counting by Gwyneth Montenegro – Die Frau die mit 10.000 Männern schlief möchte sich zur Ruhe setzen – Australien, Australierin, australisch, Sexualität, Prostituierte