Start Sport Seite 33

Sport

Sportliches aus aller Welt

Lothar Matthäus ist sauer auf Al-Jazeera

Mensch Loddar, nur weil Al-Jazeera ein mit Dir vereinbartes Interview kurzfristig absagt musst Du doch nicht so sauer werden. Dein wunderbares „Denglisch“ bringt einen aber immer wieder zum Lachen. Wir lieben Dich für Deinen grossartigen Fussball, Deine vielen Frauen und ganz besonders für Dein fränkisch durchsetztes Englisch …

was ich verstanden habe:

Matthäus: I await only respect. And he don’t respect.

Der Moderator kleinlaut: Why he didn’t do anything?

Matthäus: I waste my whole evening for this shit here?

Moderator: But he explained to you the situation.

Matthäus: What he explain me?

Moderator: He told you that there is a technical problem.

Matthäus: Yes, he can explain me everything, but I lose all my evening. I stay only in Europe only for AJ for this eveing, because I had a job to do in London.

Moderator: He’s talking to you. If you want you can…

Matthäus: Of course he’s talking with me.

Matthäus spricht am Telefon: Yes hello. No, sorry, Eh, hey, I tell you now something. I stay only in Munich for this fucking job tonight; because I cancelled… Sorry, I come down, sorry, you give me, you give me nothing. Sorry. You think you can play with me? I’m not a child!

Matthäus ist nicht mehr zu bremsen: I respect, I respect you a lot. I respect, I respect. You don’t respect me now at this moment. OK finish. It’s OK. Sorry, hello, my friend. I like to planes with, I like to explain you something. I changed my plane to make a favour to Al Jazeera, for Mr. Nasser. I cancelled my trip to London. Today. For tomorrow. For tomorrow.

Und dann: Sorry. Look you don’t have to insult it anymore for me. Sorry. I cannot accept this what you was doing today. First you must to prepare yourself better. This is a first. And I lose, in this moment when I am travel around the world, and I have my plan to go to London, now I must to go tomorrow, to be here for nothing.

I was, I was here … und er geht

auch sehr herrlich: Roman Weidenfeller auf Dubai Sports “ … We have a grandios Saison gespielt …“


Die heftigsten Sportverletzungen aus aller Welt

Sport ist Mord, naja, manchmal endet das ganze „nur“ in einer heftigen Verletzung. Diese üblen Sportverletzungen lösen bei mir schon Schmerzen beim zusehen aus. Mehr davon für echt hartgesottene auf dumage.com

Damals als das Skateboarden erfunden wurde

1985 wurde im Aktuellen Sportstudio eine brandneue Sportart vorgestellt, sie kam aus Amerika und es handelte sich dabei um „Skateboarden“. Ein stocksteifer Moderator stellte den jungen Sport vor, gezeigt von jungen Männern in Kniestrümpfen und komischen Klamotten.

Pole Art – Poledance – Das Mädel, die Stange und die Musik

Ich … ähhh … könnte stundenlang zuschauen … einfach nur zuschauen … stundenlang … wann wird diese „Sportart“ eigentlich olympisch ?


BMW M6 800 PS – GRIP das Motormagazin – Wölfe im Schafspelz

Was für ein Monster: Der BMW M6 Hurricane CS von G-Power

Technische Daten:
V-10 Bikompressormit 800 PS
4.2 Sekunden von 0 auf 100 km/h
26 Sekunden von 0 auf 300 km/h
max. Spitzengeschwindigkeit 370 km/h
Verbrauch 20 Liter Super Plus
Preis 150.000 Euro

Alleine der Motorumbau verschlingt 56.000 Euro. Beim vollen Beschleunigen ergeben sich auf 500 m schwarze Reifenspuren. Besonders schön, wie im Video ein Porsche GT3 RS locker versenkt wird … 😉


M6 von G-Power – Wölfe im Schafspelz – GRIP – Folge 125 – RTL2


1965er Shelby Cobra 427 gegen 2010er Ferrari 458 Italia – wer gewinnt?

Der Besitzer einer 1965er Shelby Cobra 427 hat um 500.000 USD gewettet, dass sein 425 PS starker Roadster schneller sei, als der 2010er Ferrari mit 570 PS eines Bekannten. Auf der Viertelmeilen-Distanz auf dem Las Vegas Motor Speedway traten die beiden Fahrer gegeneinander an und gewonnen hat tatsächlich der fast 50 Jahre ältere Wagen.


Shelby Cobra 427 vs Ferrari 458 Italia – 1965er Shelby Cobra 427 gegen 2010er Ferrari 458 Italia – wer gewinnt? – Oldtimer gewinnt gegen neuen Wagen

Das nenne ich echten Downhill

Im Februar fand in Chile (Valparaiso) das jährliche Downhill-Mountainbike-Rennen Valparaiso Cerro Abajo statt. Das extreme daran: Die Fahrer jagen mit Ihren Bikes die Straßen, Bürgersteige, Wände und Rampen mitten in der Stadt hinunter.

und weil’s grade so schön ist, hier noch ein Video vom Downhill-Mountainbike-Rennen aus 2010: