Die Chauvi-Seite für echte Männer

Gekommen um zu bleiben: Die Zukunft der 360-Grad-Videos

Gekommen um zu bleiben: Die Zukunft der 360-Grad-Videos

360-Grad- Videos sind die neueste Art und Weise in die virtuelle Welt einzutauchen. Auf Facebook und YouTube können interaktive Videos, die mit speziellen 360-Grad- Kameras aufgenommen wurden, bereits seit einiger Zeit hochgeladen werden. Mit einer Bewegung des Smartphones oder des Cursors kannst Du Dich ganz leicht im gesamten Bild umschauen. Was passiert hinter oder neben einem? Mithilfe der neuen Technologie kann man eine noch nie da gewesene Immersion erleben.

422737 / Pixabay

Was ist alles möglich?
Auf YouTube findet man unzählige Videos, die sich den neuen Videotrend zunutze machen und zeigen, was eigentlich alles möglich ist. Die kurze und knappe Antwort: fast alles. Erlebe spektakuläre Ski-Stunts aus der Sicht des Fahrers, sitze mit Profis am Pokertisch oder mache eine Achterbahnfahrt durch die grossen Städte dieser Welt. Du wolltest schon immer einmal mit Danny Trejo Tacos essen? Kein Problem! Oder möchtest wissen, wie es sich anfühlt, mit über 500 Untoten durch die Gassen von Strassburg zu ziehen? Erledigt.

Die Vielseitigkeit der neuen Technologie 
Die Bereiche, in denen die neuen 360-Grad-Videos eingesetzt werden können, sind vielseitig. Immobilienmakler profitieren zum Beispiel von virtuellen Wohnungsführungen und in Büros können viele Geschäftsreisen wegfallen, da Telekonferenzen dank der neuen Technologie direkte Gespräche bieten. Vorbei sind die Zeiten von unpersönlichen Telefonaten, stattdessen bieten 360-Grad- Aufnahmen die Möglichkeit, sich komplett im Raum umzusehen. Du kannst nicht nur Notizen am Whiteboard, sondern sogar die Körpersprache der anderen Teilnehmer lesen.

Nicht nur Unternehmen, sondern auch Privatpersonen entdecken diese interaktive Technologie immer häufiger für ihre kreativen Projekte. Urlaubsaufnahmen lassen sich dank ihr zum Beispiel auf besondere Weise mit Freunden und Familie teilen und auch Geschichten können besonders interessant erzählt werden, da der Zuschauer scheinbar selbst Teil der Erzählung wird.

Mitten drin im Geschehen
Spätestens seit auf der diesjährigen E3-Spielemesse in Los Angeles viele Games, die eine VR-Brille benötigen, vorgestellt wurden, ist klar, dass 360-Grad- Aufnahmen einen festen Platz in den Unterhaltungsmedien haben. Zudem wurde in diesem Jahr in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam das erste VR-Kino eröffnet, weitere befinden sich im Bau. Filmfans können hier Filme, von Horror bis Stadtrundfahrt, mit Rundumblick erleben.

Die 360-Grad- Technologie ist zwar noch nicht auf dem Höhepunkt angelangt, doch sie ist auch schon längst kein einfacher Prototyp mehr. Sowohl bei der Arbeit als auch während der Freizeit, langsam aber sicher zieht sie in fast alle Alltagsbereiche ein. Man kann gespannt bleiben, welche neuen Möglichkeiten die Zukunft für diese Technologie bringt.