Start Suche

Supersportwagen - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Chinese baut fahrbereiten Elektro-Supersportwagen für 4.400 Euro

Chinese baut fahrbereiten Elektro-Supersportwagen für 4.400 Euro

Das nenne ich mal eine echte Überraschung. Ein Chinese hat in sechs Monaten ein Elektroauto gebaut, für sagenhafte 4.400 Euro. Und der Flitzer sieht auch noch gut aus, wie ein Supersportwagen.

Der 27jährige Chen Yinxi hat zwar sein Studium abgebrochen, sich aber fest vorgenommen, optisch ansprechende und umweltfreundliche Autos zu designen. Chen zeigt Potential, das beweist er mit seinem selbst gebauten Elektro-Flitzer, den er auf der diesjährigen internationalen Automotive Exhibition im südchinesischen Hainan ausgestellt und dabei den anderen Messeteilnehmern die Show gestohlen hat.

Trotz seiner Arbeit in der Fabrik seiner Eltern blieb Chen Zeit für den Fahrzeugbau. Geld war knapp, somit musste er unter anderem auch beim Elektromotor Abstriche machen. Trotz sportlichem Design beschleunigt das Auto lediglich auf 60 km/h. Der Wagen erhielt bisher auch keine Strassenzulassung, da er weder in einer lizenzierten Autofabrik gebaut wurde, noch die benötigten Sicherheitstests stattfanden. Ein kleines Highlight sind die Türen, die beim Öffnen nach oben schwingen.

Das Entwerfen von Auto-Designs ist bisher nur ein Hobby für ihn, er hofft jedoch die Aufmerksamkeit grosser Autobauer zu erlangen. Ich wünsch mir, das möge ihm gelingen. Der junge Mann hat sich bei seinem Eigenbau viel Mühe gegeben und vor allem auch Liebe zum Detail bewiesen.

Siehe auch So machen Elektroautos richtig Spass – Mit einer Mörderhupe.

Hobbyist builds flashy sports car for just £3000 – Chinese baut fahrbereiten Elektro-Supersportwagen für 4.400 Euro, China, Chinesen, chinesisch, Elektroauto, Elektro-Auto, Supersportwagen, Eigenbau, Selbstbau, DIY

Sexy Dayanis hat Spass im Supersportwagen Ariel Atom

Dayanis Garcia wurde vom Tuning Team TR3 Performance auf einen Ritt in einem wahren Beschleunigungs-Monster eingeladen. Der Ariel Atom, ein strassenzugelassener Hochleistungs-Sportwagen, raubt dem hübschen Model den Atem. Das Besondere an dem Auto: er besitzt keine Karosserie. Der leistungsfähige Motor und ein sehr geringes Leergewicht verhelfen dem Wagen zu extremen Fahrleistungen, welche teilweise selbst Supersportwagen der Marken Porsche, Ferrari oder Lamborghini übertreffen. Gesteuert wird das Gefährt von einem erst 16jährigen Fahrer, der die Maschine wie ein echter Profi fährt.


Sexy Dayanis has fun in Ariel Atom! – Sexy Dayanis hat Spass im Supersportwagen Ariel Atom – beschleunigen, driften, schnell fahren, Luxus-Autos, Luxusautos


Millionäre parken ihre Supersportwagen in ihrem Wohnzimmer

Besitzer von Luxus-Autos müssen in Singapur das Fahrzeug nicht vor der Tür stehen lassen. Die Wohnungen in der 30-stöckigen Hamilton Parks Anlage in Singapur sind nicht günstig, sie kosten zwischen 6 und 15 Millionen £, bieten aber einen neuartigen Mehrwert. Da der Parkraum in Singapur extrem begrenzt vorhanden ist, kamen die Wolkenkratzer-Designer auf eine gewitzte Idee: Die Bewohner fahren einfach ihre Supersportwagen mit einem biometrisch gesteuerten Fahrstuhl bis in die Wohnung. Da sind die Boliden sicher und können von den Besitzern bewundert werden …


Millionaires park supercars in their LIVING ROOM – Millionäre parken ihre Supersportwagen in ihrem Wohnzimmer – Fahrstuhl, Lift, Aufzug


Der unglaubliche Lamborghini Aventador „Iron man“ von Rene Turrek

Der unglaubliche Lamborghini Aventador „Iron man“ von Rene Turrek

Rene Turrek hat wieder zugeschlagen und wie ich finde, sein bisheriges Meisterwerk abgeliefert. Nach einem Autolack, der sich von Blau in ein Hulk-Kunstwerk verwandelt, hat er sich diesmal dem Thema „Iron man“ angenommen.

Patrick Grabowski gehört ein 500.000 Euro teurer Lamborghini Aventador. Von Streetart- und Graffiti-Künstler Rene Turrek sowie der Osnabrücker Firma Xclusive Cars wurde dieser exklusive Wagen in ein einmaliges Kunstwerk verwandelt. Der Supersportwagen wurde mit einer High-Tech Farbwechsel-Lackierungen versehen. Doch wie funktioniert dieser krasse Effekt, der schlappe 30.000 Euro kostet? Der schwarz-matte Oberlack ist temperatursensitiv und reagiert auf kleinste Veränderungen der Umgebungstemperatur. Bei kühlen Temperaturen präsentiert sich der Lambo in einem tief-dunklen Schwarz-Matt, mit steigenden Werten und unter Sonneneinstrahlung zeigt er sein wahres „Iron man-Gesicht“. Der geniale Effekt funktioniert auch mit heissem und kaltem Wasser, Eiswürfeln, warmer Luft oder schlicht und einfach Körperwärme!

Iron man Lambo on fire´n ice changes the color by temperature HD HQ – Der unglaubliche Lamborghini Aventador „Iron man“ von Rene Turrek Kunstwerk, Ironman, Autos, Farben, Lacke, Autofarben, Autolacke, Lackierung, Farbwechsel, Künstler, Luxus-Autos, Supersportwagen


Ferrari rächt sich – Vorlaute Blondine lässt vor Schreck ihr Handy fallen

Ferrari-Fahrer rächt sich – Vorlaute Blondine lässt vor Schreck ihr Handy fallen

Ey Leute, wer bitte liebt nicht den fetten Sound eines Ferrari? Tja, da gibt es eine Blondine in Toronto, die telefoniert gern in der Öffentlichkeit und fühlt sich vom satten Wummern eines Sportwagens gestört. Sie brüllt den Fahrer an, er möchte doch bitte reparieren, was kaputt ist. Und ob es denn nicht noch etwas lauter gehen würde? Nun, es geht noch lauter … 😉

Ferrari Takes REVenge: Revvs Up, Phone Down! – Ferrari-Fahrer rächt sich – Vorlaute Blondine lässt vor Schreck ihr Handy fallen, Rache, rächen, Überraschung, Luxus-Autos, Supersportwagen, Toronto, Kanada, Kanadier, kanadisch


Mehr automobiler Luxus geht nicht: die Top 3 der Superlative

Mehr automobiler Luxus geht nicht: die Top 3 der Superlative

Luxus wird nicht zuletzt am Preis gemessen. Bei Autos gilt das umso mehr – und deswegen gelten die fahrbaren Untersätze als Statussymbole schlechthin. Für Männer mit wirklich grossen Träumen gehe ich direkt an die Spitze des Eisbergs und werfe einen Blick auf die drei teuersten Serienklassiker, die man mit Geld kaufen kann – sofern die Warteliste es zulässt.

Bugatti 16.4 Veyron Super Sport, Pagani Zonda Cinque und Koenigsegg Agera

Kleiner Tipp vorweg: Nach Durchsicht der folgenden Traumautos darf man sich gerne nach weiteren Einkommensquellen umsehen, ob Lotto, Casino oder Online-Wetten wie auf dieser Seite. Ausserdem betone ich erneut das Wort „Klassiker“ – inzwischen gibt es mit Ferraris LaFerrari, dem McLaren P1 und dem Porsche 918 Spyder weitere Vertreter in dieser Preisklasse, doch diese riechen noch mehr nach Fabrik als nach Asphalt-Historie und bleiben deswegen aussen vor. In zehn Jahren mag das anders aussehen, doch jetzt gilt nur der Blick auf unsere Top 3. Klar ist jedenfalls: Der neue chinesische Supersportler für 4.400 Euro schrammt alleine wegen seines Preises an der Liste vorbei – und zwar nicht gerade knapp … 😉

saluki32 / Pixabay

1. Auf Platz 1 steht schon fast traditionell der Bugatti 16.4 Veyron Super Sport. Er wurde bereits 2003 auf der IAA vorgestellt und ist damit kein Frischling mehr, doch sein Wert ist ungebrochen. Er ist eine Rarität, ein Sinnbild für Exklusivität und Geld, ganz nebenbei ist seine Leistung von 1.200 PS bis heute unübertroffen. In der Variante Super Sport beträgt sein Grundpreis 1,65 Millionen Euro, im Gegenzug erhalten Käufer einen Sprint von 0 auf 100 km/h in unter drei Sekunden und können die 400 km/h Marke knacken. Dabei sollte man allerdings nicht an allzu vielen Tankstellen vorbeifahren, denn im Schnitt verbraucht der italienische Superstar rund 23 Liter pro 100 Kilometer. Und wenn man schon dabei ist, stellt Bugatti auch gleich eine Gürtelschnalle für 60.000 Euro bereit. Schliesslich soll es an nichts fehlen, die Accessoires runden den Look bekanntlich ab.

2. Auch die Nummer 2 kommt aus dem Land des Dolce Vita. Danach fühlt es sich am Steuer des Pagani Zonda Cinque jedoch nicht an, denn das 678 PS starke Aerodynamik-Wunder trägt echte Rennwagen-Anlagen in sich. Technik-Fans lieben den Zonda wegen seiner 12 Zylinder mit 7,3 Liter Hubraum, Ästheten sind begeistert von der flachen, aggressiven Silhouette. Alleine dem Portemonnaie beschert der Zonda finstere Albträume: Die 1,2 Millionen Euro Kaufpreis sind nur der Anfang, denn auch Versicherung und Verbrauch schlagen ordentlich zu Buche.

3. Zu guter Letzt folgt die Erkenntnis, dass die Schweden nicht nur sichere, robuste Vernunftautos á la Volvo bauen können. Der Name Koenigsegg bricht mit allen Konventionen des skandinavischen Autobaus, einzig der Preis passt so halbwegs zum Klischee vom teuren Schweden. Ab 860.000 Euro ist der Koenigsegg Agera erhältlich; im Preis enthalten sind 922 PS aus acht Zylindern und eine offiziell angegebene Höchstgeschwindigkeit von 420 km/h – damit wäre der Schwede sogar schneller als der Bugatti Veyron.

Drei tolle Autos und dreimal Träume für Enthusiasten.

Der coolste Job der Welt – Polizist in Dubai

Der coolste Job der Welt – Polizist in Dubai

Polizist in Dubai zu sein, das ist wohl einer der coolsten Jobs der Welt. Unterwegs in einer reichen Stadt ohne Verbrechen, also so gut wie ohne Straftaten. Wie ich bei meinen Besuchen im Emirate erleben durfte, sind die Araber unglaublich gastfreundlich und im Grossen und Ganzen zufriedene Menschen. Auch die vielen Gastarbeiter im Land verhalten sich äusserst gesetzestreu. Die vielen Touristen verhalten sich auch meist angemessen. So kann ich den Spruch bestätigen: „Lege einen 1.000 Dirham-Schein auf Dein Autodach, am nächsten Tag sind zwei da“. Naja, und wenn Du in dieser Luxus-Stadt Cop bist, dann gehören auch entsprechende Polizei-Autos dazu, nämlich Supersportwagen für die Jagd auf nicht vorhandene Verbrecher.

Siehe auch Das weltweit schnellste Polizeiauto in Abu Dhabi – F999 mit 800 PS und So sieht es aus wenn die Polizei das Bat-Mobile anhält.

 دوريات فارهة لإمارة الرفاه Luxurious Super Patrol Cars for a Luxurious City – Der coolste Job der Welt – Polizist in Dubai, Dubai Polizei, Luxusautos, Luxus-Autos, Sportwagen, Rennwagen, Jobs, Beruf, Arbeit, Supersportwagen, Showcars, Show Cars, Gesetzeshüter


Infografik – Die zehn teuersten Luxus-Autos von Promis

Interessant zu sehen, wie viel Geld Sportler, Schauspieler und Musiker in ihre Autos stecken. Die Top-Ten-Liste der zehn teuersten Luxus-Autos von Promis beginnt mit David Beckhams 407.000 US-Dollar teuren Familienkutsche, einem Rolls Royce Phantom. Jerry Seinfelds Porsche 959 hingegen, er hat übrigens 46 weiter Zuffenhausener Meisterwerke in seiner Garage stehen, ist schon 700.000 Dollar wert. Davon wurden auch nur 337 Stück produziert. An erster Stelle steht Rapper und Musikproduzent Jay Z. Von seinem 8 Millionen Dollar Maybach Exelero habe ich bisher noch nie gehört. Der Bugatti Veyron als schnellstes für die Strasse zugelassenes Gefährt, der Wagen kommt auf eine Spitzengeschwindigkeit von 407 km/h, taucht in der Liste gleich mehrfach auf. Knapp verfehlt hat die Top Ten It-Girl Paris Hilton mit ihrem rosa! Bentley. Ihr Wagen erreicht immerhin den dreizehnten Platz mit einem Wert von 285.000 Dollar. Mehr spannende Fakten in der Infografik:

expensive cars in the world
Made available by: alternatives.financesonline.com – Infografik – Die zehn teuersten Luxus-Autos von Promis – Bugatti, Maybach, Rolls Royce, Porsche, Mercedes, Ferrari, Lamborhini, Bentley, Supersportwagen