Start Suche

Studie - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Mit der Zeit kommt die Liebe auch für die Hässlichen

Mit der Zeit kommt die Liebe auch für die Hässlichen

Ihr kennt das, da läuft eine heisse Frau an euch vorbei mit einem echt hässlichen Typen am Arm und ihr denkt euch: Wie geht das, was findet sie an ihm? Nun, dafür gibt es eine Erklärung.

stokpic / Pixabay

Forscher an der Universität von Austin, Texas nahmen sich der Sache wissenschaftlich an und liessen Studenten die Attraktivität ihrer Kommilitonen bewerten. Jungs bewerteten die Mädchen, Mädchen die Jungs. Anfangs war die Probanten sich einig, wer zu den schönen und wer zu den weniger attraktiven Menschen gehört. Diese Meinung hat sich allerdings drei Monate später, bei einer weiteren Umfrage, verwischt. Die Topkandidaten rutschten ab und Männer und Frauen, die zuerst als weniger hübsch eingestuft wurden, standen plötzlich weiter vorne.

Wie kommt das? Die Wahrnehmung von potenziellen Partnern kann sich ändern, je mehr Zeit man mit ihnen verbringt. Ein auf den ersten Blick unattraktiver Mensch wirkt plötzlich anziehend. Es funktioniere aber auch andersrum, jemand kann unattraktiver werden, wenn man ihn besser kennenlernt. Daraus folgert: Nutzt eure Chance, möglichst viel Zeit mit der Angebeteten zu verbringen, vielleicht springt der Funke über … 😉

Siehe auch Dating-Seite für hässliche Menschen zeigt ersten Erfolg …

Quelle: nytimes.com

Worauf stehen Frauen – Dieser Typ Mann macht Frauen an

Ihr fragt euch doch sicher auch, welcher Typ Mann bei Frauen besonders gut ankommt? Geht es um Körpergrösse, Vermögen oder zählen doch eher in die inneren Werte? Der Playboy veröffentlichte in seiner neuen Ausgabe eine Studie, in der gezeigt wird, welche Männer Frauen wirklich attraktiv finden. 1.000 repräsentative Frauen hat das Meinungsforschungsinstitut Mafo nach ihrem Männertyp befragt. Das für mich wenig überraschende Ergebnis: Der Traummann deutscher Frauen ist dunkelhaarig, grösser als sie selbst und trägt keinen Bart.

Demnach wünschen sich 76 Prozent der Befragten Mädels, dass ihr Mann sie körperlich überragt, 67 Prozent geben an, dunkelhaarige Männer zu bevorzugen und am liebsten glatt rasiert statt bärtig, wie 54 Prozent der Frauen zu Protokoll gaben. Liebe Hipster, der scheinbare Modetrend Vollbart gefällt hingegen nur 7 Prozent und ist damit noch unbeliebter als die Vollglatze, die nur (aber immerhin) 9 Prozent der Frauen in Deutschland attraktiv finden.

Anscheinend ebenfalls nicht so wichtig sind der Umfrage zufolge ein hohes Einkommen (9 Prozent) und ein grosser Penis (8 Prozent). Fällt mir echt schwer, das so zu glauben … 😉

Bei den Charaktereigenschaften, die sich Frauen bei Männern wünschen, spielen Treue (87 Prozent), Humor (85 Prozent) und Intelligenz (73 Prozent) die wichtigsten Rollen.

Also Jungs, es ist doch eigentlich ganz einfach, ein Traummann zu sein … 😉

ThePixelman / Pixabay

Quelle: web.de – Worauf stehen Frauen – Dieser Typ Mann macht Frauen an – Studie, Umfrage, Auswertung, Traummann, Traummänner


Geschäftsreisen, Feiern und Partys mit Freunden in Düsseldorf

Neulich habe ich mich mit Sven getroffen. Wir kennen uns seit ewigen Zeiten. Er stammt ursprünglich aus Bochum, lebt aber seit 15 Jahren in München und ist beruflich viel unterwegs. Neben Frankfurt, Stuttgart, Leipzig, Hannover und Berlin führen ihn seine geschäftlichen Reisen auch immer wieder mal nach Düsseldorf. Meist geht es per Flieger, manchmal auch mit dem ICE, auf oftmals unglaublich langweilige Besprechungen. Stundenlanges reden, diskutieren und absprechen. Tja, das ist nun mal Teil seines Jobs.

Das Besondere

In vielen Städten hat er Freunde, dich er nach getanem Tagwerk abends auf ein gutes Essen oder ein Bier trifft. Manchmal gibt es einen guten Job, einen tollen Geschäftsabschluss, oder ein erfolgreich absolviertes Projekt zu feiern. Zur Entspannung und Ablenkung besucht er anschließend Clubs und feiert gerne bis in den Morgen. Manchmal aber, wenn die Kumpel beschäftigt oder wie in Düsseldorf nicht vorhanden sind, und die Prämienzahlung besonders dicke ausgefallen ist, dann gönnt er sich einen ganz besonderen Service: Er bucht sich eine Dame vom Escort-Service. Jens schätzt die Gesellschaft bildhübscher und aufgeschlossener Escort Models. Viele der Frauen studieren, sind exzellente Gesprächspartner und bringen ein Höchstmass an Diskretion mit. Die gepflegten jungen Mädels stehen meist mit beiden Beinen fest im Leben. Es macht ihnen sichtlich Spass, mit unterhaltsamen und spannenden Männern (zu denen er sich selbstredend zählt), ein paar unvergessliche Stunden, wenn nicht sogar eine ganze lange Party-Nacht, zu erleben. Ein Abenteuer für Ohren und Augen.

Schnell organisiert

Als kultivierter Gentlemen geht Sven nicht gerne alleine aus, kann ich nachvollziehen. Er mag es einfach nicht, alleine zu Essen oder in den Club zu gehen. Lieber greift er zum Hörer und freut sich auf eine stylische Escort Dame aus Düsseldorf. Den Termin teilt er meist schon ein paar Tage vorher mit, denn die besonders interessanten Frauen sind oft ausgebucht.

Gutes hat seinen Preis

Das Bessere ist der Feind des Guten. Und das Bessere hat seinen Preis. Er heisst nicht Dan Bilzerian (abgefahrener Typ) und leistet sich diesen besonderen Service nicht jeden Tag. Aber nie hat er es bereut, einen ordentlichen Geldbetrag für etwas Wertiges zu investieren. Da bin ich ganz d’accord mit ihm. Der viele Spass und die Blicke der anderen Männer sind ihm das Geld wert.

Auch als Geschenk ein Hit

Ein gemeinsamer sehr guter Freund heiratet demnächst, für seinen Junggesellen-Abschied braucht er einfach mal wieder eine schöne Frau an seiner Seite (seine Zukünftige ausgenommen). Da wird ein Abend mit einem Escort-Model genau das Richtige sein. Ich glaube, er wird uns dafür ewig dankbar sein. Und ich hoffe, seine Lebensabschnittsgefährtin liest diesen Blogeintrag nicht … 😉

Greyerbaby / Pixabay

Geschäftsreisen, Feiern und Partys mit Freunden in Düsseldorf

Mehr Manneskraft und ein gesundes Herz – Was will Mann mehr?

Nicht das ich davon betroffen wäre, bei dem kleinen Chauvi ist untenrum alles topfit. Aber Mann macht sich eben seine Gedanken. Der Allerjüngste bin ich inzwischen auch nicht mehr. Aufgrund von ausreichend Sport, guter Ernährung und einer tollen Lebensabschnittgefährtin, mit allen Vorzügen, die eine Beziehung so mit sich bringt … bin ich kerngesund und immer gut drauf. Es könnte ja sein, irgendwann mal, in ferner Zukunft, da macht mein kleiner Freund schlapp. Mit 90 Jahren auf dem Buckel wäre das schon denkbar. Wenn ich dagegen rechzeitig vorgehen würde, könnte ich evtl. auf Medikamente, also Chemie verzichten. Und scheinbar gibt es da eine Möglichkeit, quasi ein natürliches Potenzmittel, welches nebenbei das Herz schützen soll.

Erektionsprobleme hängen oft mit einer schlechten Durchblutung zusammen. Aber auch Erkrankungen wie Schlaganfall und Herzinfarkt sind Krankheiten, die häufig auf eine schlechte Blutzirkulation in den Blutgefässen zurückzuführen sind. Genau da setzt eine einzigartige Möglichkeiten zur Früherkennung an.

Wer sich rechtzeitig von einem Arzt die Gefässe im Penis untersuchen lässt, weiss frühzeitig Bescheid und kann ernste Folgeerkrankungen sehr gut verhindern. Veränderten Gefässen im Pimmel liegen die gleichen Risikofaktoren zugrunde, wie etwa Bluthochdruck, Diabetes, Verkalkung der Gefässe oder eben Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Da die Erektionsprobleme viel früher auftreten, in der Regel um zwei bis acht Jahre, dienen diese der Früherkennung und spätere ernsthafte Schäden am Herzen können durch eine rechtzeitige Behandlung vermieden werden.

Nitro-Spray bei Herzschmerzen und Viagra bei erektiler Dysfunktion, Ihre medizinische Wirkung basiert bei beiden darauf Stickoxid freizusetzen oder dessen Wirkung zu verstärken. Der Körper stellt aber sogar selbst Stickstoff her, einen der wichtigsten Schutzfaktoren für die Blutgefässe. Wenn er nicht genügend erzeugen kann, kommt es zu Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck und auch zu Erektionsproblemen. In diesem Fall werden die genannten Medikamente eingesetzt. Was viele nicht wissen, es gibt einen natürlichen Weg, um die Stickstoff-Produktion des Körpers anzukurbeln. Die Aminosäure L-Arginin sorgt dafür, dass in den Blutgefässen verstärkt Stickoxid gebildet wird.

In einigen kleineren Studien konnte bereits nachgewiesen werden, dass mit der Verabreichung von L-Arginin die Stickstoff -Produktion angekurbelt werden kann und sich positiv auf die Durchblutung auswirkt. Eine neue grössere klinische Studie soll nun zeigen, ob die vermehrte Gabe von L-Arginin zu einer Verbesserung von durchblutungsbedingten Erektionsbeschwerden führen kann. Gegenüber erektionsfördernden Medikamenten hat die Aminosäure den Vorteil, dass generell die Funktion der Blutgefässe im ganzen Körper verbessert wird und sie nicht nur isoliert auf die Blutgefässe im Penis wirkt. Damit kann L-Arginin auch von Menschen mit akuten Herzproblemen eingenommen werden, bei denen herkömmliche erektionsfördernde Medikamente zu starken Nebenwirkungen führen könnten. Somit werden Herz und Manneskraft gemeinsam gestärkt … 😉

Quelle: focus.de

PublicDomainPictures / Pixabay

Mehr Manneskraft und ein gesundes Herz – Was will Mann mehr? – Aminosäure L-Arginin

Frauen bevorzugen Männer mit einem kleinen Bäuchlein

Ich wusste es ja schon immer: Frauen bevorzugen Männer mit einem kleinen Bäuchlein. Ich bin zwar top-trainiert, gehe laufen und mache Workout, aber grade so um die Weihnachtszeit bildet sich ein kleines Bäuchlein aus. Ganz klein und winzig, aber es ist da.

Frauen bevorzugen Männer mit einem kleinen Bäuchlein
DrSJS / Pixabay

Aber ab sofort kann ich ganz entspannt den nächsten Sonntagsbraten verputzen. Laut einer britischen Studie bevorzugen drei von vier Frauen Männer mit einem kleinen Bauch anstatt einem Sixpack. Anscheinen fällt es vielen Frauen schwer, selbst vor einem Mann mit einem trainierten Körper zu entblössen, da dies die eigenen körperlichen Schwächen hervorhebt. Fast alle befragten Frauen gaben an, bei Männern mit einem kleinen Bauch einen besseren Charakter zu erwarten. Ausserdem ist die Wahrscheinlichkeit bei diesen Herren höher, dass sie sich stärker um die Kinder und um die Partnerin kümmern, anstatt täglich im Fitnessstudio zu trainieren.

Leider liegt der Studie kein wissenschaftliches Ergebnis zugrunde. Die Umfrage wurde im Rahmen vom DVD-Verkauf der TV-Serie „Bad Neighbors“ durchgeführt. Die Serie zeigt häufig Männer mit nacktem Oberkörper und mehr oder weniger imposanten Bäuchen.

Und Jungs, Frauen mögen Männer mit einem kleinen Bäuchlein. Echt fette Typen haben es aber weiterhin schwer …

Quelle: focus.de – Six Pack – Sixpack, Sportstudio, Fitness-Studio, Fitnessstudio, Fitness Studio, Training, sportlich,


Männer helfen gerne Frauen die High Heels tragen

Dafür hätte es meiner Meinung nach keiner Studie benötigt: Männer helfen gerne Frauen, die High Heels tragen. War mir schon immer klar. Auch wenn einige Frauen sie hassen mögen und lieber mit diesen üblen Ballerinas durch die Stadt stampfen, wir Männer mögen nun einmal schöne Frauenbeine in hohen Schuhen. Bei einer Autopanne hält Mann eher, wenn Frau in High Heels am Wegesrand steht. Einer französischen Studie zufolge, die Nicolas Guéguen von der Université de Bretagne-Süd durchführte, waren Männer desto hilfsbereiter, je höher die Stöckelschuhe waren. Ob die männliche Hilfsbereitschaft tatsächlich mit der Höhe der Absätze zusammenhängt oder vielleicht durch einen veränderten Gang der Frauen aufgrund der hohen Hacken beeinflusst wird, müsse in weiteren Studien untersucht werden. Der Typ hat echt einen klasse Job … 😉

byrev / Pixabay

Quelle: aponet.de

 


Der neue Mercedes Benz SUV sammelt Energie über den Lack – Vision G-Code

Dem Antrieb von Autos mit Elektro- oder Wasserstoffantrieb gehört die Zukunft. Zusatz-Systeme wie Bremsenergie-Rückgewinnung tragen ebenfalls zum Spritsparen bei. Die Autobauer weltweit entwickeln stetig neue Wege, die umweltfreundlicher und ressourcenschonender sind, als Benzin zu verbrennen. Mercedes Benz hat jetzt ein völlig neues SUV-Konzept vorgestellt: der Lack des Wagens sammelt Sonnen- und Windenergie.

Dazu hat der sogenannte Mercedes Vision G-Code SUV eine besondere Lackierung. Sie nennt sich „Multi-Voltaic Silver“ und ist eine Art riesige Solarzelle mit grosser Effizienz. Dieser Spezial-Lack kann elektrostatisch aufgeladen werden, beispielsweise durch Fahrtwind oder natürlichen Wind, wenn der Wagen im Freien parkt. Weiterhin verfügt das Auto über eine „Power on the move“-Aufhängung, die hervorragend die Bewegung der Stossdämpfer in elektrische Energie umzuwandeln.

Der Innenraum kann durch technische Spielereien begeistern. So falten sich bei Nichtgebrauch das Lenkrad und die Pedale weg. Das Fahrzeug wird mittels Smartphone gestartet und ein Head-up-Display informiert den Fahrer über seine nähere Umgebung. Zur Ausstattung gehören 3D-Kameras, GPS, Radar, Sitze mit eingebauter Kühl-, Wärm- oder Massagefunktion und Infrarot-Scanner. Im Kofferraum befinden sich zwei elektrische Roller, um nach der erfolgreichen Parkplatzsuche weiterhin flott unterwegs zu sein.

Fahrspass bereiten drei verschiedenen Einstellungen: maximale Energieeffizienz, maximaler Fahrkomfort oder Sportperformance. Abhängig vom gewählten Modus wird das Fahrzeug dabei per Vorderräder, Hinterräder oder Allrad angetrieben. Die Beleuchtung besteht komplett aus stromsparenden LEDs. Ein wahres Highlight ist die im Kühlergrill verbaute Beleuchtung, die durch ihre Farbgebung den aktuellen Fahrmodus wiedergibt. Cool, aber was da wohl der deutsche TÜV dazu sagen wird? Ein Fahrzeug wie aus einem Science-Fiction-Film!


Vision G-Code: Neuer Mercedes Benz SUV sammelt Energie über Lack – Mercedes-Benz TV: Vision G-Code – Der neue Mercedes Benz SUV sammelt Energie über den Lack – Vision G-Code – Lackierung, Farbe – Sonnenenergie, Windenergie


Männer schlaft mit vielen Frauen! – Das ist gut für eure Prostata-Gesundheit

Wenn das mal keine gute Nachricht ist. Sex mit vielen Frauen soll uns Männer vor Prostatakrebs schützen. Einer Studie zufolge weissen Männer, die mit mehr als 20 Frauen geschlafen haben, ein deutlich geringeres Prostatakrebs-Risiko auf, als monogame oder keusche Männer. Wenn das nicht ein Freibrief für uns ist …
Die Studie der Université du Québec und der Universität von Montreal, Kanada, zeigt, es gibt einen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Sexualpartner und dem Risiko für Prostatakrebs. Also: je mehr Frauen, desto geringer ist die Gefahr von Krebs. Sex mit vielen Partnerinnen ist also der Gesundheit des Mannes förderlich.

Eigentlich wollten die Wissenschaftler herausfinden, was die Entstehung des Männer-Tumors beeinflusst. Hierzu wurden 3.000 Probanten auch nach ihrer Sexualorientierung und ihren sexuellen Gewohnheiten befragt. Das überraschende Ergebnis: Ab Frau Nummer 20 sinkt Prostatakrebs-Risiko um knapp ein Drittel. Nur am Rande, deutsche Männer haben durchschnittlich nur sieben Partnerinnen im Laufe des Lebens. Das überrascht dann auch mich … 😉

Aber natürlich, und das nur der Vollständigkeit halber, ist nicht Anzahl der unterschiedlichen Frauen wichtig, sondern einfach nur die Häufigkeit der Ejakulationen. Regelmässige Samenergüsse, am besten mindestens zweimal in der Woche, schützen die Prostata vor Entzündungen und Krebs. Dabei ist es völlig egal, wie Mann zum Orgasmus kommt, mit einer Partnerin, mit vielen Mädels, oder wenn er auch mal selbst Hand anlegt.

Quelle: huffingtonpost.de – Männer schlaft mit vielen Frauen! – Das ist gut für eure Prostata-Gesundheit

schenzai / Pixabay

 

BITCOIN MINING FÜR ALLE!

Männer-Test – Lieber Elektro-Schocks als Langeweile

Meditieren, Tagträumen oder einfach nur Nichtstun, das fällt den meisten Menschen einer US-Studie zufolge schwer. Psychologen der Universitäten von Virginia und Harvard fanden in elf verschiedenen Experimenten an mehr als 200 Menschen zwischen 18 und 77 Jahren heraus, dass viele Teilnehmer lieber ein Buch lesen, Musik hören oder ihr Telefon bevorzugen, statt einfach gar nichts zu tun. So weit, so gut. Aber die Studie, die in der Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht wurde, zeigte für mich Erschreckendes. Einige der Teilnehmer waren eher bereit, sich selbst leicht zu verletzen, als nichts zu tun. In einem Experiment gingen sogar zwei Drittel der Männer und ein Viertel der Frauen so weit, sich einen leichten elektrischen Schock zuzufügen, als sie mit ihren Gedanken allein waren. Jungs, das hätte ich echt nicht gedacht, bevor es euch langweilig wird, verpasst ihr euch lieber Stromstösse! 😉


Warum der Geruch von einem Furz gesund ist

Warum der Geruch von einem Furz gesund ist

Warum der Geruch von einem Furz gesund ist. Wissenschaftler der englischen Exeter University haben herausgefunden, dass der Geruch eines Furzes gesund ist. Ja, pupsen ist gesund. Eines der dabei ausgestossenen Gase schützt die menschlichen Körper-Zellen und beugt Krankheiten, wie Krebs, Herzinfarkten, Demenz und Schlaganfällen vor.

Warum der Geruch von einem Furz gesund ist
OpenClipart-Vectors / Pixabay

Professor Matt Whiteman von der Uniklinik in Exeter, Grossbritannien: „Wenn Zellen aufgrund von Krankheit einer Belastung ausgesetzt werden, ziehen sie Enzyme an, um geringe Mengen Schwefelwasserstoff zu produzieren. Das führt dazu, dass die Mitochondrien, also die Kraftwerke jeder Zelle, weiter arbeiten und die Zellen am Leben bleiben.“

Schwefelwasserstoff ist in hoher Konzentration toxisch, in kleinen Mengen jedoch unterstützt es die Zellen bei der Arbeit. Um das herauszufinden, haben die Wissenschaftler kleine Mengen des Gases gezielt in die Mitochondrien geleitet. Unter Belastung stehende Zellen werden von dem Gas geschützt und bleiben erhalten. Schwefelwasserstoff wird im Magen produziert und beim Pupsen ausgestossen.

Fazit: Ein Furz erleichtert nicht nur, nein, einen Pups zu riechen ist auch noch gut für die Gesundheit. Erzählt das mal eurer Freundin!